benchmarking

Capex zu Abschreibungen

„Capex steht für Capital Expenditure, womit kapitalisierte Ausgaben gemeint sind. Diese kapitalisierten Ausgaben werden hier ins Verhältnis zu den Abschreibungen gesetzt.“

Definition "Capex zu Abschreibungen"

Diese Kennzahl (auch als Investitionswachstumsquote bezeichnet) setzt den Cash Flow aus Investitionstätigkeiten ins Verhältnis zu den in einer Periode getätigten Abschreibungen. Während die Abschreibungen den Wertverlust des Anlagevermögens widerspiegeln sollen, stellen die CAPEX den durch Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen geschaffenen Wertzuwachs im Anlagevermögen dar. Sie gibt damit Ausschluss, in welchem Maße Abschreibungen in das Sachanlagevermögen reinvestiert wurden.

Ein Wert nahe 100% lässt darauf schließen, dass keine Erweiterungsinvestitionen getätigt wurden und das operative Geschäft durch Erhaltungsinvestitionen aufrechterhalten werden kann.

Ein Wert von deutlich über 100% lässt hingegen auf umfangreiche Erweiterungsinvestitionen schließen, die sich möglicher Weise in zukünftigen Perioden ergebnisverbessernd auswirken werden.

Ein Wert deutlich kleiner 100% ist ein Indiz dafür, dass das Unternehmen Substanz verzehrt.

Sie sind noch kein Kunde von CANEI.quick?
Dann tragen Sie sich jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten zeitnah einen Registrierungslink.

CANEI Quick Zugang