benchmarking

EBIT

„Der EBIT ist Ihr Unternehmensgewinn vor Steuern und Zinsen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Definition "EBIT"

Die EBIT-Marge spiegelt das Verhältnis des betrieblichen Ergebnisses EBIT zum Umsatz wider. Sie ist eine spezielle Form der Umsatzrentabilität, die ausschließlich den operativen Gewinn – und nicht den gesamten Jahresüberschuss (nach Steuern) – ins Verhältnis zum Umsatz setzt und somit Finanzierungs- und Steuereffekte sowie außerordentliche Erträge und Aufwendungen außer Betracht lässt. Dadurch lassen sich Unternehmen besser vergleichen bzw. operative Verbesserungen im Unternehmen messen.

Je höher die EBIT-Marge desto stärker wirkt sich eine Umsatzveränderung auf das Ergebnis aus.

Wird über einen längeren Zeitraum keine positive EBIT-Marge erwirtschaftet, stellt dies bei einem etablierten Unternehmen (kein Start-up) das Geschäftsmodell in Frage.

Sie sind noch kein Kunde von CANEI.quick?
Dann tragen Sie sich jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten zeitnah einen Registrierungslink.

CANEI Quick Zugang